Humanisten
Templin

Humanistisches aus der Uckermark und der Welt

Patientenverfügung – warum, wie, wann und für wen?

| Keine Kommentare

Dipl.-Sozialwirt Frank Spade von der Bundeszentralstelle Patientenverfügung in Berlin wird in einem Muldimediavortrag ausführlich alle die oben genannten Fragen beantworten. Natürlich gibt es auch genügend Gelegenheit für die Besucher, eigene Fragen zu stellen.

Wir würden uns freuen, auch Sie

  • am Freitag, d. 25. Oktober 2013
  • um 19:00 Uhr
  • im Historischen Rathaus Templin

bei einem Eintritt von 1,50 Euro begrüßen zu dürfen.

Die Patientenverfügung ist ein Thema, das nicht nur im Alter aktuell ist. Jeder kann durch Unfall oder Krankheit in eine Lage kommen, in der die sehr hilfreich wäre.

Wir sind es gewohnt, Entscheidungen im Leben selbst zu treffen. Für Notfälle kann jeder Volljährige mit einer Patientenverfügung dafür sorgen, dass dies für gesundheitliche Fragen auch so bleibt. Dabei geht es um Situationen, die wir uns heute vielleicht nur schwer vorstellen können: Wenn unsere geistigen Fähigkeiten einmal – auch nur vorübergehend – eingeschränkt oder völlig verloren gegangen sein sollten.

Wie sollte jetzt eine Patientenverfügung aufgesetzt werden und welche weitere Vorsorge ist anzuraten? Darauf soll diese Veranstaltung verlässliche Antworten liefern. Die Bundeszentralstelle Patientenverfügung des Humanistischen Verbandes berät zu und erstellt seit 1990 individuelle Patientenverfügungen und sorgt für deren Durchsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.